Made in Germany

Der smarteste Polygonscanner der Welt

Was ist ein Polygonscanner?

Im Gegensatz zum Galvoscanner mit einem Schwingspiegel wird die Laserstrahlablenkung beim Polygonscanner durch ein schnell drehendes Rad mit mehreren nacheinander wirkenden Spiegelflächen erledigt. Seit den siebziger Jahren zeigt diese Technik im Laserdrucker ihre Leistungsfähigkeit.

Auch LIDAR-Systeme verwenden diese interessante Technik. Das schnell drehende Rad führt zu einer extrem schnellen Ablenkung der Laserstrahlung. Je nach Anzahl der Spiegelflächen pro Rad und der Umdrehungszahl ergibt sich eine bestimmte Zeilenfrequenz. Die Winkelgeschwindigkeit des Strahles ist damit festgelegt.

Abhängig von der Brennweite der eingesetzten Optik ergibt sich eine bestimmte Auslenkungsbreite und damit eine bestimmte Ablenkgeschwindigkeit. Mit der Optik wird also die minimale Fokusgröße und die maximale Ablenkgeschwindigkeit festgelegt.

Beim Polygonscanner wird immer die gesamte Scanlinie abgefahren. Bei flächiger Bestrahlung ist das vorteilhaft. Sollen immer nur einzelne Bereiche einer größeren Fläche bestrahlt werden, ist der Polygonscanner eher ungeeignet. Durch die Kanten im Polygonrad, an denen der Laserstrahl ausgeschaltet werden muss, erreicht der Polygonscanner nur einen bestimmten maximalen Nutzungsgrad.

Je größer der verwendbare Strahldurchmesser im Verhältnis zur Spiegellänge ist, desto kleiner wird der Nutzungsgrad für den Laser. Das kann man durch eine spezielle Ansteuerungsmöglichkeit des Lasers (Burst) oder durch die Nutzung von 2 parallelen Laserstrahlen (UKP-Laser) ausgleichen.

In der Materialbearbeitung werden Polygonscanner noch nicht so oft verwendet. Das liegt auch daran, dass die bisher umzusetzenden Laserleistungen die ultraschnelle Ablenkung nicht unbedingt erforderten. Aber die verfügbaren Laserleistungen steigen kontinuierlich! Sowohl im ns-Bereich als auch im UKP-Bereich stoßen die bisherigen Scantechnologien bereits an ihre Grenzen. Und für den Einsatz von preiswerten cw-Lasern ergeben sich mit Polygonscannern völlig neue Einsatzgebiete wie Abtragschneiden, Polieren und Reinigen. Mit einer schnellen externen Strahlschaltung kann man sogar hochaufgelöst strukturieren.

Die Zeit des Polygonscanners hat also gerade erst begonnen. Wer nicht nur mit 30 m/s sondern eher mit 300 m/s arbeiten will und die nötige Laserleistung für seinen Prozess hat, sollte über Polygonscanner nachdenken. MOEWE ist mit innovativer und smarter Technik der ideale Ansprechpartner.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einzigartige Funktionalität

Patentiertes Design und Echtzeit Datenverarbeitung

Durch eine geschickt gewählte Doppelreflexion werden die Schwankungen des Reflexionspunktes als grundsätzliches Problem von Polygonspiegeln umgangen. In Verbindung mit einer Zeitmarke und einer extrem schnellen Korrektur von Fertigungstoleranzen durch einen integrierten FPGA (200 MHz) ist das Polygon Scanner System von MOEWE extrem präzise.

• Patentiertes spezielles optisches Design für minimale Verzerrungen
• Patentierte Echtzeit-Datenverarbeitung durch FPGA

Für beste Ergebnisse

Große freie Apertur

Die für einen kompakten Polygonscanner mit einer Masse von nur 13 kg extrem große freie Apertur von 30 mm erlaubt die Verwendung großer Strahldurchmesser. Dadurch können sehr kleine Fokusdurchmesser erreicht werden, mit einer Brennweite von 270 mm sind das bei einem Monomode Faserlaser im NIR-Wellenlängenbereich bei einer Scanlänge von 160 mm ca. 25 µm. Durch den großen Strahldurchmesser und weil alle reflektierenden Flächen nur mit bewegten Strahlen in Berührung kommen können extrem hohe Laserleistungen von > 5 kW mit dem MOEWE Polygonscanner abgelenkt werden. Mit einer langen Brennweite von 1.920 mm (verfügbar) kann man Scanlängen von 1.500 mm erreichen. Der Fokusdurchmesser liegt dann immer noch bei ca. 180 µm.

• Größe: 30 mm
• Kleinster Fokusdurchmesser < 10 µm
• Geeignet für Hochleistungslaser > 5 KW

Unglaublich schnell

Geschwindigkeiten > 1.000 m/s möglich

Die Ablenkgeschwindigkeit von Polygonscannern ist ca. 30 mal größer als bei Galvoscannern. Mit einer Brennweite von 1920 mm erreicht unser MOEWE Polygon Scanner System eine Geschwindigkeit von 4.000 m/s bei einer Zeilenfrequenz von 1.300 Hz. Insbesondere bei sowieso notwendiger Rasterbearbeitung oder bei durchgehender Flächenbestrahlung ist der Nutzen eines Polygonscanners offensichtlich. Aber auch bei der zunehmend höheren Leistung von Ultrakurzpulslasern ist die ultraschnelle Strahlablenkung mit Polygonscanner sinnvoll, um die hohe Produktivität, die solche Laser ermöglichen, auch bei hoher Qualität zu erreichen. UKP-Laser mit einer Einzelpulsfrequenz von > 10 MHz lassen sich mit unserem Gerät immer noch präzise ansteuern. Im Labor hat ein MOEWE Polygonscanner System bereits einen Laser mit 60 MHz angesteuert. Dies führt zu extrem schnellen und hoch aufgelösten Bearbeitungsprozessen.

• Deutliche Zeitersparnis
• Effiziente Kostenreduktion
• Größere Produktionsmengen

MOEWE Optical Solutions GmbH ist Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für hochwertige industrietaugliche Polygon Scanner. Sie zeichnen sich durch eine große Apertur, kompakte Bauweise und hohe optische Robustheit aus. Durch die volle Digitalisierung des Gerätes können eine hohe Genauigkeit und die Echtzeit-Integrierbarkeit in externe Koordinatensysteme angeboten werden. Richten Sie bitte Ihre konkrete Anfrage an uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Polygon Scanner Systeme für viele Einsatzgebiete

2D Polygonscanner System

PM 100

Anwendung: Oberflächenbearbeiten, Modifizieren, Reinigen, Schneiden
Leistungsbereich: Hochleistung > 1 kW
Bearbeitungsregime: CW + gepulst + ultrakurzgepulst

2D Polygonscanner System

PM 300

Anwendung: universell (Beschriften, Mikrostrukturieren, LIFT, …)
Leistungsbereich: Leistung < 1 kW
Bearbeitungsregime: CW + gepulst + ultrakurzgepulst

2,5D Polygonscanner System

PM 600

Anwendung: 2.5 D Gravieren
Leistungsbereich: Leistung < 1 kW; integrierte Grauwertverarbeitung 
Bearbeitungsregime: gepulst + ultrakurzgepulst

Aktuelles

Erfolgreiches Projektergebnis

Durch eine Zusammenarbeit von MOEWE mit der Mittweidaer Firma ACSYS Lasertechnik GmbH und dem Laserinstitut Hochschule Mittweida wurde im Rahmen des Projektes Holumi 3D (GRAVOmer-Verbund) eine Weltneuheit geschaffen: die Anwendung der schnellen Laser-Mikrogravur mit Polygonscanner in einer Industriemaschine. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

SPIE. Photonics EUROPE | 09.04. -10.04.2024 | Straßburg, FR | Stand 112S

Am 09. und 10. April 2024 sind wir auf der SPIE. Photonics Europe vertreten Besuchen Sie unseren Stand 112S und sehen Sie sich unseren Polygonscanner live vor Ort an. Wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch! Mehr Informationen zur Messe finden Sie hier.

HLH-funk Projekt-Kickoff

Unter der Leitung von MOEWE wird das Projekt gemeinsam mit der ACSYS Lasertechnik GmbH, dem Laserinstitut Hochschule Mittweida und Fusion Bionic durchgeführt. HLH-funk kombiniert die DLIP- und die Polygonscanner-Technologien. Dadurch kann die Produktivität von Laserstrukturierungsprozessen deutlich gesteigert werden! Das Projekt ebnet den Weg für eine wirtschaftliche, industrietaugliche Herstellung mikrostrukturierter Funktionsoberflächen für eine Vielzahl von Anwendungen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit.

MOEWE eröffnet Zweigstelle in Dresden

Um unsere Zusammenarbeit bei laufenden und neuen Projekten mit Fusion Bionic weiter zu stärken, haben wir kürzlich ein Büro am Standort von Fusion Bionic in Dresden eröffnet. Wir freuen uns über diesen Schritt und den vertieften und kontinuierlichen Austausch über innovative Ansätze in der Laserbearbeitung. Im Bild zu sehen ist unser Leiter für Forschung und Entwicklung Dr. Florian Rößler, gemeinsam mit Fusion Bionic CTO Sabri Alamri.

Bionic Laser Forum | 29.November 2023 | Dresden | 13:00 - 17:00

Am 29. November 2023 öffnet Fusion Bionic seine Türen in Dresden, Deutschland, um das 1. Bionic Laser Forum zu veranstalten, das Experten und Enthusiasten aus Industrie und Forschung zusammenbringt, um über bioinspirierte Lösungen und deren technologische Umsetzung mit Hilfe der Lasertechnologie zu sprechen. Unser Polygonscanner wird von unserem F&E-Leiter Dr. Florian Rößler vorgestellt.

Mittweidaer Lasertagung in Mittweida, Deutschland | 08.11..- 09.11.2023

Die 13. Mittweidaer Lasertagung findet am 08.11. & 09.11.2023 statt und wird vom Laserinstitut Hochschule Mittweida und der Hochschule Mittweida organisiert. Unser Forschungsleiter Dr. Florian Rößler wird am 09.11.23 von 11:00 – 11:20 Uhr, zusammen mit unserem Geschäftsführer Prof. Dr. André Streek und Christian Mikley, einen Vortrag zum Thema “Hochdynamische Lasertechnologie zur ultraschnellen und präzisen Mikrotexturierung von dreidimensionalen Oberflächen” halten.

Ort: Haus 5 / 5-120

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Geschwindigkeitsrekord bei der Laserreinigung

Die Fa. IPG Laser GmbH ist ein Hersteller von Reinigungslasern. Diese haben eine enorm hohe Pulsleistung von größer als ein Megawatt und einen quadratischen Prozessfleck. Oft werden sie per Hand geführt. IPG hat nun erstmals auf Initiative von MOEWE einen solchen Laser mit einer Leistung von 6 / 3 kW realisiert und diesen auf die Anforderungen eines schnellen Polygonscanners zugeschnitten. Insbesondere durch ein spezielles Burst-Regime kann die gesamte Laserstrahlleistung in Höhe von 3 kW bei dem Prozess genutzt werden, was sonst nicht möglich ist. MOEWE bietet mit dem PM 100 als einzige Firma weltweit einen Polygonscanner für so eine hohe Laserleistung an. Die Fa. SITA Messtechnik GmbH kann mit ihrem Messgerät den Reinigungseffekt nachweisen. Klicken Sie auf den Button, um weiter zu lesen.

Aperam Ventures investiert in Moewe Optical Solutions GmbH

Aperam, ein Global Player in den Bereichen rostfreier Stahl, Elektroband und Spezialstrahl, investiert seit 2021 in unser Unternehmen, Moewe Optical Solutions GmbH. Aperam unterstützt mit dem Risikokapitalfond „Aperam Ventures“ mutige Gründer und leistungsstarke Teams.

Als strategischer Investor sucht Aperam nach Unternehmen, die gleichzeitig den Wachstumskurs von Aperam selbst unterstützen können, außerdem werden sinnvolle und wirkungsvolle Beziehungen zu außergewöhnlichen Unternehmern aufgebaut.

Unsere Partner

Gefördert durch

bundesministerium-wirtschaft-moewe-logo
Bmbf